Hinter dem Haus, Kurzfilm

Valerie Schaller, 2018
Kamera / Schnitt / Regie / Stimme

Dauer: 5’60 min

Ein Film über den Tod, hinter dem Haus bleiben die Spuren des Verstorbenen.
Die Kamera folgt einer Entdeckungstour seines Reiches, das nun hinterblieben ist, dem folgt ein Tanz ins Leben der noch Lebendigen, ein Taumel und nicht fassen können was das eigentlich alles zu bedeuten hat, mit dem Hier und Dort….

“Gewidmet meinem Vater“, steht am Ende des Filmes.